…the world’s greatest

Die UN berät zurzeit über den Nachfolger des Ende des Jahres scheidenden Generalsekretärs Ban Ki Moon. Erneut ist die Weltgemeinschaft kurz davor, einen weiteren profillosen Grüßaugust zu installieren, der auf dem internationalen Parkett bloß nicht aneckt und mit einem freundlichen Mondgesicht die kriegstreibende Weltgemeinschaft zum kollektiven Klippo auffordert. Etwas spät, aber gerade noch rechtzeitig liefert deMisere eine Liste von Kandidaten, die wie für das Amt perfekt zugeschnitten wären:

 
1. Franz Beckenbauer
Auf Kontaktsuche mit den Eingeborenen: Kaiser Franz
Mit seinem weltmännischen Auftreten und seinem Verhandlungsgeschick hat er das Unmögliche wahr gemacht und die Fussball WM 2006 in das Heimatland der Großveranstaltungen (Dreißigjähriger Krieg, Völkerschlacht bei Leipzig, Olympiade 1936, Nürnberger Prozesse, Geiselnahme von Gladbeck) geholt. Mit seinen weitreichenden Beziehungen in die königlichen Brieftaschen dieser Welt wäre Beckenbauer der ideale Kandidat für den buchhalterisch total überforderten Verein in der New Yorker Skyline. Er kennt diesen Planeten, jede Ecke, jeden Winkel: "Selbst in Afrika habe ich viele Länder bereist, im Süden, im Norden, na ja in der Mitte auch - Togo, Kamerun, Angola." Nicht nur für die nächste Partie Stadt-Land-Fluss wäre Kaiser Franz also gerüstet.
 
2. Abu Bakr al-Baghdadi
Abu Bakr al Baghdadi, painted portrait P1040030
Kennt den Weltschmerz: Kalif Ibrahim

Sein Islamischer Staat ist im Hintertreffen. Die Henker beschweren sich über Schulterschmerzen vom ständigen Enthaupten. Die Krieger haben keine Lust mehr auf Trockenbrot und Gänsewein, sie wollen auch mal wieder Sex, Drugs & Rock'n'Roll. Nichtsdestotrotz wäre es schade, einen solch charismatischen Politiker einfach so von der Bildfläche verschwinden zu sehen. Er könnte noch vor Jahresfrist seinen Posten in der Wüste räumen und ein vollverglastes Büro am East River beziehen. Vorteil für die Weltbevölkerung: Mit failed states kennt er sich aus!

3. Christian Wulff

Weltmeister im Dauergrinsen: Christian Wulff

Der Edeljoker der CDU springt überall da ein, wo ein Amt zu besetzen ist. Vom Klassensprecher über den Aufsichtsrat bei VW bis hin zum Bundespräsidenten füllte er jedes Amt mit staatstragender Souveränität aus. Wulff gilt als äußerst kommunikationsfreudig, auch wenn mal nur der Anrufbeantworter rangeht. Auch in New York könnte sich der sturmfeste, erdverwachsene Wulffensprössling wohlfühlen. Die Familie Geerkens hat sicherlich auch im big apple noch Platz in der Besucherritze.

4. Park Jae-sang (PSY)

Wurden schon Details über Nachfolge geklärt? Ban Ki Moon trifft Psy

Mit seinem Megahit Gangnam-Style tanzte der verrückte Südkoreaner 2012 über den gesamten Globus und knackte kurz vor Weihnachten die 1-Milliarde-Klicks-Marke bei Youtube. Damit läutete Psy einen Paradigmenwechsel im digitalen Zeitalter ein. 2015 sprengte er sogar den Algorithmus des Videodienstes und zeigte der Weltgemeinschaft die Grenzen der Globalisierung auf. Mit seinem Hit könnte er noch viel Gutes tun, etwa den Welthunger besiegen, den Nahen Osten befrieden und den Meeresspiegel senken. Probieren kann man es doch mal...










(Bildquellen: Franz Beckenbauer: Wikimedia Commons, al-Baghdadi: Flickr, Wulff: Von Pujanak - Egen Wark, GFDL, Psy: By VOA News)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.